Mein heutiger Besuch in der MHH

      Keine Kommentare zu Mein heutiger Besuch in der MHH

Heute hatte ich echt zwei wahnsinnig tolle Gespräche in der MHH.

Zuerst mit einem Ebstein-Patienten, der eine wahre Odysee hinter sich hat und sich nun aber auf dem Weg der Besserung befindet.

Danach war ich bei dem Vater eines Jungen, der nach einer HTX nun wegen einer Krebserkrankung stationär ist.
Obwohl es natürlich ein extrem heftiges Schicksal ist, wenn man eine Herausforderung hinter sich gebracht hat (HTX),
dann mit der zweiten Diagnose konfrontiert zu werden, hatte ich doch das Gefühl, dass die Familie auch viel aus dieser Situation mitnehmen konnte.

Leider konnte ich heute nur mit dem Vater sprechen, da auf der Station ein absolutes Besuchsverbot war. Ausgenommen direkte Angehörige.
Gerne hätte ich natürlich auch dem kleinen Jungen hallo gesagt, aber das war heute nicht möglich.
Sein Vater berichtete jedoch, dass es ihm schon deutlich besser geht, als noch in der letzen Woche.
Das bedeutet jedoch nicht, dass man nicht weiterhin fest die Daumen drücken muss.

Derzeit durchläuft der kleine Mann bereits seine zweite Chemotherapie. Wir denken an Dich und schicken die liebsten Wünsche!

Sami

Please follow and like us: